Thomas Kraft

Schon hundertmal gehört, aber es war tatsächlich so: mit 15 angefangen E-Gitarre zu spielen in einer immens ambitionierten Nachwuchs-Hardrock-Formation, nur um nach kurzer Zeit festzustellen, dass es schon zwei Gitarristen, aber noch keinen Bassisten gibt. Was soll’s – kurzerhand umentschieden. Und: die Entscheidung war gut! So spiele ich nun seit fast 35 Jahren das schönste Instrument der Welt… und habe gleichzeitig in verschiedenen Bands die schönste Aufgabe der Welt: Verbindung von Harmonie und Rhythmus, Groove und Feeling, ohne mir am Bühnenrand einen abzappeln zu müssen.

Nach gefühlt 100 Bandprojekten mit hauptsächlich Coversongs aus fast allen musikalischen Bereichen und Bands, die eigentlich allein schon wegen ihres Namens in die Charts hätten kommen müssen, wie z.B. Bongos für Lappland oder Coconut Revival Shakers, habe ich 2010 die Band gefunden, die mich emotional am meisten packt. Ich freue mich jeden Tag aufs Neue, dass ich seit der Zeit bei der Vasee.Band mit wunderbaren Menschen zusammen spielen darf und selbst immernoch Gänsehaut beim Spielen der Songs bekomme.